Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Startseite Das Projekt Duo Gemelli Hörbeispiele Kontakt 

Duo Gemelli

Duo Gemelli

Das "Duo Gemelli", bestehend aus Britta Hauenschild, Renaissance-Traverso und Stefan Möhle, Renaissance-Blockflöten, gründete sich im Jahr 2010. Einen Schwerpunkt der musikalischen Arbeit des Ensembles bildet die Musikliteratur von der frühen Mehrstimmigkeit des Mittelalters bis zur ausgehenden Renaissance. So reicht die Auswahl großer Komponisten, die das "Duo Gemelli" in seinen Programmen vorstellt, von Perotinus magnus (um 1200) bis zu Orlando di Lasso (gestorben 1594). Der Name des Ensembles "Duo Gemelli" (gemelli=Zwillinge) nimmt Bezug auf eine Kompositionstechnik des Mittelalters, die als gemell (auch gymel oder gimel) bezeichnet wird, bei der eine Einzelstimme an bestimmten Stellen eines Werkes zur Zweistimmigkeit erweitert wird. Um sich dem Originalklang der frühen Kompositionen anzunähern, spielt das "Duo Gemelli" ausschliesslich auf Nachbauten historischer Instrumente.

Stefan Möhle

... studierte sein Instrument an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (hMtMh) in der Blockflötenklasse von Prof. Siri Rovatkay-Sohns.Sowohl sein Diplom in Instrumentalpädagogik als auch seine "künstlerische Reifeprüfung" absolvierte er mit Auszeichnung und beendete sein Studium 1997 mit dem "Konzertexamen" als Konzertsolist.Weitere Impulse erhielt er auf Meisterkursen u.a. mit Frans Brüggen, Walter van Hauwe und Han Tol.Stefan Möhle wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, so 1993 mit dem 2. Preis beim bedeutendsten internationalen Wettbewerbfür "Alte Musik", dem "Concours Musica Antiqua" in Brügge/Belgien.Er konzertierte mit diversen Ensembles und Orchestern, wie "Musica Alta Ripa", "Musica Antiqua Köln", "Il Cortegiano", "Nieder-sächsisches Staatsorchester Hannover".Von 1993 bis 2008 unterrichtete Stefan Möhle mit Lehrauftrag an der hMtMh und ist weiterhin als Musikpädagoge tätig.

... studierte zunächst moderne Querflöte an der Musikhochschule Detmold/Münster, wo sie ihr instrumentalpädagogisches Examen und ihre künstlerische Reifeprüfung ablegte. Danach spezialisierte sie sich im Rahmen eines Studiums an der Akademie für Alte Musik bei Prof Marten Root in Bremen auf das Spiel historischer Querflöten.Zahlreiche Meisterkurse, u. a. bei Paul Meisen, Robert Aitken und Barthold Kuijken erweiterten ihre Ausbildung auf der modernen und historischen Flöte. Heute ist sie auf der klassischen Mehrklappenflöte genauso wie auf der barocken Traversflöte zu Hause. Ihre ganz besondere Liebe gilt jedoch dem klaren, farbenreichen und feinen Klang der Renaissanceflöte und der Literatur dieser Zeit. Sie ist Mitglied in zahlreichen Kammer-musikensembles: dem Trio "Les Papillons“, dem "Duo Seraphim“, "Trio con gusto“, "Il Cortegiano“. Sie ist an CD, Rundfunk- und Fernsehproduktionen beteiligt und als Flötistin beim Ensemble "Hamburger Ratsmusik" genauso gefragt wie bei verschiedenen Orchestern: "L’Arco Hannover", "Göttinger Barockorchester", "Capella Allegra" u.A..

Britta Hauenschild





Duo Gemelli